Integriertes Entwicklungskonzept

Das Integrierte Entwicklungskonzept (IEK) ist die Arbeitsgrundlage des bis 2027 andauernden RISE-Prozesses. In diesem Konzept werden die Ziele definiert und Indikatoren festgelegt, um den Erfolg der Gebietsentwicklung in TeMu messen zu können. Erste Projekte stehen ebenfalls in dem Konzept (z.B. Umgestaltung der westlichen Park-anlage und der Um- bzw. Ausbau des Hauses der Jugend) sowie Projektideen, für die es noch keine konkrete Finanzierung und/oder Trägerschaft gibt.
Am 07. April wurde das IEK in der Bezirksversammlung von den Wandsbeker Politiker*innen als Arbeitsgrundlage beschlossen. Allerdings bedeutet dieser Beschluss nicht, dass die Arbeit am IEK nun abgeschlossen ist. In den folgenden Monaten und Jahren werden wir bei der Umsetzung der Projektideen unterstützen, weitere Projektideen mit Interessierten entwickeln und an die sich verändernden Umstände anpassen.

Werden bzw. bleiben auch Sie aktiv in Ihrem Stadtteil. Bringen Sie sich z.B. bei einer AG ein, um ein konkretes Projekt voranzutreiben. Das IEK ist ein dynamisches Konzept, das sich nach den Bedarfen des Fördergebiets richtet und den aktuellen Begebenheiten angepasst wird.

Lesen hier das gesamte IEK.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen